Condor–Abend der Jugendgruppe

  • 0

Condor–Abend der Jugendgruppe

Fliegen ist eine Sucht! Wer einmal damit angefangen hat und sich für das Segelfliegen begeistert, kann nicht mehr damit aufhören.
Trotz der sehr spannenden Wartungsarbeiten an den Flugzeugen ist deswegen der Winter für uns Segelflieger eine sehr lange Zeit des Wartens, bis man endlich wieder in die Lüfte steigen kann.
Auch wenn es kein wirklicher Ersatz zum echten Fliegen ist, vertreibt sich die Jugend des Aero-Club Grevenbroich-Neuss im Winter gerne die Zeit mit dem Segelflug-Simulator „Condor“. Dabei handelt es sich um eine komplexe Segelflug-Simulation für den PC.

Doch das Fliegen alleine zu Hause vor dem Computer wird irgendwann langweilig. Man vermisst die Kameradschaft, die man im Sommer auf dem Flugplatz hat.
Man vermisst den Austausch mit Leuten, die die selbe Leidenschaft teilen wie man selbst.

Aus diesem Grund, veranstaltet unsere Jugendgruppe im Winter regelmäßig „Condor-Abende“. Alle Jugendliche schnappen sich ihre Computer und fahren zum Flugplatz. Dort fliegt man dann zusammen einen sogenannten „Task“.
Am Anfang überlegt man sich eine Strecke, die man abfliegen möchte. Und dann geht es genau wie in der Realität darum, diese Strecke ohne Motor, nur mit Hilfe der Natur, zu absolvieren.

Auch wenn das eine Art Wettkampf ist und man sich natürlich auch mit den anderen vergleichen kann, geht es uns allerdings eher um das miteinander. Noch unerfahrene Piloten bekommen von den Erfahreneren Hilfe, damit möglichst alle die Strecke auch bewältigen können.

Obwohl es sich nur um ein Computerspiel handelt, kann man sich dabei schon viel Wissen aneignen, welches einem hinterher bei realen Streckenflügen weiterhelfen kann.

Diese „Condor-Abende“ tragen mit dazu bei „den Winter zu überstehen“, bevor man um Ostern rum, endlich wieder fliegen kann!

Denn selbst das beste Computerspiel ersetzt die Realität in keiner Weise!
Daniel Bokler, 22.02.2017