Segelflugplatz Gustorfer Höhe, 41517 Grevenbroich
+49 (2181) 479998
info@aero-club-grevenbroich-neuss.de

Flugplatzfest 2018

Grandioses Flugplatzfest

zum 25-jährigen Bestehen des Segelflugplatzes

Ein Stimmungsvolles Fest mit vielen begeisterten Zuschauern an den beiden Tagen liegt hinter uns. Herrliches Wetter lockte wieder zahlreiche flugbegeisterte Interessenten zum Segelfluggelände Gustorfer Höhe, dessen 25-jähriges Bestehen mit den 24. Flugplatzfest gefeiert wurde. Die Besucher kamen voll auf ihre Kosten. Die zahlreichen Angebote zum Mitfliegen im Segelflugzeug, Motorflugzeug, Gyrocopter oder gar Hubschrauber wurden bis zum Schluss in Anspruch genommen. Die wunderbare Fernsicht begeisterte alle, und fantasievolle Wolkenformationen zeigten sich zur stimmungsvollen Begleitung am Himmel.

pastedGraphic.png

Ein umfangreiches Programm stand wieder auf der Tagesordnung. Im Mittelpunkt stand natürlich wieder der Segelflug. Am frühen Vormittag wurde schon damit begonnen, die mutigen Mädels und Jungen der Jugendfeuerwehr Grevenbroich, die für uns das Parkplatzmanagement in  hervorragender Weise übernommen hatte, mit einem Gaststart in Luft zu befördern. Ein herzliches „Danke schön“ an die Jugendfeuerwehr.

Mit dem offiziellen Beginn gab es dann auch Rundflüge mit den 4 doppelsitzigen Segelflugzeugen – Uwe Richter mit seiner Frau Magret und Kai Hintethan mit Sohn aus Bergheim haben uns mit 2 Duo-Discen unterstützt (vielen vielen Dank). Jan Donner mit seinem Gyrocopter, Jakob Hauser mit dem Skyranger und Helmut Pütz mit der SF 25 sowie das Team aus Mönchengladbach komplettierten den (Gast-)Flugbetrieb mit Motorflügen.

Joschka Christner von der Firma Viaheli führte etliche Rundflüge mit einem Hubschrauber durch. Dieser musste allerdings aus sicherheitstechnischen und genehmigungstechnischen Gründen vom Modellflugplatz starten, sodass die Starts und Landungen von den anderen Besuchern nicht beobachtet werden konnten. Schade.

Jeweils zweimal am Tag war Motorkunstflug mit Detlef Schulz und seinen famosen Darbietungen ein Hingucker für die Zuschauer, dafür gab es auch den verdienten Beifall.

pastedGraphic_1.png

Besonders viel Beifall gab es für unsere Modellflieger. Sie hatte auch jeweils zwei Zeitfenster für ihre Darbietungen, die ein Genuss waren. Unter der Leitung des Vorsitzenden Dominik Thomaschewski zeigten sie Kunstflug mit einem Segelflugmodell und einem Motorflugmodell und begeisterten damit ebenso wie die fantastischen Vorführungen von Patrick Jurek mit einem Hubschraubermodell. Am Boden waren noch eine Vielzahl von Modellen zu sehen.

Ein besonderer Hingucker waren die Darbietungen auf einem Schulgleiter SG 38 des OSC Wasserkuppe mit Francis Norman als Pilot, im Windenstart und Gummiseil-Start. Der SG 38 wurde von „Opa“ Frank Thieß zur Verfügung gestellt. Frank begeisterte die Zuschauer wie jedes Jahr mit seiner lockeren und kurzweiligen Moderation. Er konnte auch noch 2 Gummiseilstarts mit vielen „Helfern“ aus dem Publikum organisieren.

pastedGraphic_2.png

All diese Flugbewegungen zu koordinieren war eine Mammutaufgabe der Flugleitung, die von Martin  und Markus mit ihren Mitstreitern im Flugbetrieb in hervorragender Weise gemeistert wurde. 

Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Imbissstand, Kuchentheke und Getränkestand wurden gut in Anspruch genommen und mit großer Unterstützung von Eltern der Jugend und Freunden des Vereins konnte der Ansturm problemlos bewältigt werden.  Die von den Familien Bokler und Mecking schon traditionelle Zubereitung von Flammkuchen mit einem Glas Wein war so erfolgreich, dass sie am Ende ausverkauft waren.

Am Abend des ersten Tages gab es wieder ein Konzert der Extraklasse. StiXX aus Grevenbroich spielten vor einigen hundert Zuhörern und liefen vor illuminierten Flugzeugen zur Hochform auf.  

Prominenten Besuch bekamen wir an beiden Tagen. Am Samstag beehrten uns Frau Heike Troles (MdL) und Hermann Gröhe (MdB) und machten Sitzproben in unserer ASK21 und auf dem Schulgleiter 38. 

pastedGraphic_3.png

Am Sonntag ließ es sich unser Landrat Hans-Jürgen Petrauschke nicht nehmen, nach einem kleinen Imbiss gestärkt, ein paar Grußworte an unsere Gäste zu richten. Zu guter Letzt konnte unser Bürgermeister aus Grevenbroich und Schirmherr der Veranstaltung, Klaus Krützen, neben seinen Schützenfestterminen noch Zeit finden, seinem Fahrer einen Gastflug im Segelflugzeug zu spendieren und auch ein paar Grußworte an die Gäste zu richten.