Flugplatzfest

…nach dem Flugplatzfest ist vor dem (nächsten) Flugplatzfest – und jedes Flugplatzfest steht und fällt mit dem Wetter.

In diesem Jahr war es wieder besonders spannend. Geschätzte 100 Besucher bei Dauerregen am Samstag ließen nicht viel Hoffnung auf eine gelungene Veranstaltung aufkommen. Positiv zu sehen war unter diesen Umständen lediglich, dass der vorgesehene Besucherparkplatz nicht nutzbar war und durch Umdisposition der Parkplatzregelung bei geringem Platzbedarf ein Parkchaos vermieden werden konnte – nicht zuletzt durch die Unterstützung der Jugendfeuerwehr Grevenbroich, die in diesem Jahr die Betreuung der Besucherparkplätze übernommen hatte.

Ab 14:00 Uhr konnten dann die ersten Segelflug- und Gleitschirmstarts durchgeführt werden. Auch unser Schirmherr, Herr Bürgermeister Klaus Krützen, ließ es sich dann nicht nehmen, aus unserem Janus einen Blick von oben auf „seine Stadt“ zu werfen. Am Abend gab das trotz der Wetterverhältnisse gut besuchte traditionelle „Stixx“-Konzert einen ersten Lichtblick. Mit einem grandiosen Konzert wurde der erste Tag beendet.

Am Sonntag wurde dann alles gut. An einem strahlenden Spätsommertag war der Parkplatz wieder nutzbar und gut gefüllt. Das geplante Programm  mit Segelkunstflug und Gastflügen auf Motorflugzeugen, Segelflugzeugen und 2 Gyrocoptern  sowie Modellflugvorführungen konnte durchgeführt werden.

Lediglich die Basishöhe ließ zu wünschen übrig, so dass Eugen Schaal sein Kunstflugprogramm nicht in der beabsichtigten Höhe beginnen konnte und nach der Landung entgegen den Bestimmungen der Genehmigung die Zuschauer mit „Smoke“ einnebelte.

Unterstützt wurde der Flugbetrieb in diesem Jahr auch wieder durch Mitglieder der beiden Nachbarvereine aus Bergheim und Wanlo. So hatten die Bergheimer gleich 2 Duos für Gastflüge mitgebracht. Unser bewährter Moderator „Opa“ Frank Thies war mit seinem gelben Doppelraab gekommen und einem Grunau-Baby vom OSC Wasserkuppe.

Ein besonderer Dank an den „Opa“ für seine wieder hervorragende und kurzweilige Moderation. Damit verbunden ist natürlich auch die Verpflichtung für das nächste Jahr. Wahrscheinlich wird er auch dann wieder mit einem Oldtimer-Segelflugzeug des OSC Wasserkuppe das Flugprogramm bereichern.

Der Gummiseilstart des Grunau-Baby am Sonntag mit Pilot Francis Norman,  der Manpower von 26 „Gummihunden“ und einer gefühlten Flugzeit von 10 Sekunden war schon beeindruckend.

 

 

 

Beeindruckend war auch wieder die souveräne Abwicklung des Flugbetriebes durch unsere Flugleiter Arne Nowack und Martin Lonien. 117 Flugbewegungen allein am Sonntag sprechen da für sich.

Auch das „Rahmenprogramm“ konnte sich wieder sehen lassen. Großen Zuspruch fanden wie immer Kuchentheke, „Frittenbude“ und Flammkuchenstand sowie die Tombola. Lediglich der Getränkeverkauf ließ bei niedrigen Temperaturen etwas zu wünschen übrig. Gut besucht waren auch die Infostände des Vereines, der Abteilung Verkehrsprävention der Polizei des Rhein-Kreis Neuss und der „Multicopter-Truck“ von Wolfgang Sass. Großen Anklang bei den kleinen Besuchern fanden das Angebot des Spielmobils der Stadt Grevenbroich und der bewährte Verkauf der „Felix“-Wurfgleiter durch unsere Modellflieger (falls man keinen in der Tombola gewonnen hat). Dies führte wie immer dazu, dass am Sonntagnachmittag der Flugbetrieb nicht nur hinter der Absperrung sondern auch im Zuschauerbereich stattfand, da die „Felixe“ ja gleich ausprobiert werden mussten.

Abschließend ein herzliches Dankeschön an die Teilnehmer und zahlreichen Unterstützer unseres diesjährigen Flugplatzfestes. Dies gilt insbesondere auch dem  Löschzug Gustorf-Gindorf der Feuerwehr Grevenbroich, dem Malteser-Hilfsdienst Jüchen für den Sanitätsdienst und natürlich der Jugendfeuerwehr Grevenbroich für die  Übernahme des Parkplatzdienstes.

Nicht zu vergessen ist weiterhin die Unterstützung unserer traditionellen Tombola durch diverse Sponsoren. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

Wir treffen uns gerne wieder zum Flugplatzfest 2018 am 08./09. September 2018.


Flugplatzfest des Aero-Club Grevenbroich-Neuss e.V.
auf der Gustorfer Höhe am 09./10. September 2017

Die Segelflieger und Modellflieger des Aero-Club Grevenbroich-Neuss e.V. freuen sich auf das 23. Flugplatzfest auf der Gustorfer Höhe am 09./10. September, welches unter der Schirmherrschaft des Grevenbroicher Bürgermeisters, Herrn Klaus Krützen ausgetragen wird.

Beim einzigen Fest dieser Art im Rhein-Kreis Neuss am Samstag den 09. September ab 13:00 Uhr und Sonntag den 10. September ab 11:00 Uhr bis jeweils 18:00 Uhr gibt es dann wieder viele Möglichkeiten, sich in familiärer Atmosphäre die Vorführungen anzuschauen und an Rundflügen mit diversen Motor- und Segelflugzeugen teilzunehmen. Der Eintritt ist wie immer frei.

An beiden Tagen findet ein umfangreiches Kunstflugprogramm statt. Motorkunstflug auf einer Extra200 wird von Detlef Schulz aus Mönchengladbach vorgeführt. Der Segelkunstflug wird wieder vom Weltmeister Eugen Schaal aus Paderborn zelebriert. Ebenso gibt es Vorführungen auf Oldtimer Segelflugzeugen, in diesem Jahr wird es ein „Doppelraab“ sein, der eventuell auch für Gastflüge zur Verfügung steht. Ebenso wird noch ein Grunau Baby zu sehen sein.

Die Modellflieger des Aero-Club demonstrieren ihre Fähigkeiten an kleinen und großen Modellflugzeugen und Hubschraubern mit mehreren Vorführungen.

Neben den fliegerischen (Kunstflug-)Darbietungen haben wir dieses Jahr bereits zum zweiten mal eine Starwars-Fan-Gruppe zu Gast, die eine Padavan-Schule anbietet. Also liebe „Jedi-Schüler“, bringt eure Lichtschwerter mit. Nach bestandenen Prüfung gibt es eine personalisierte Urkunde.

Das weitere Programm bietet etwas für die ganze Familie: Hüpfburg für die Kinder und wieder die beliebte Tombola mit der Chance, neben vielen Überraschungen faszinierende Flüge über dem Tagebaugebiet zu gewinnen. Für das leibliche Wohl ist natürlich wie immer gesorgt.

STIXX

Als Kultveranstaltung gilt mittlerweile das Rockkonzert der Band Stixx aus Grevenbroich am Samstag Abend ab ca. 19:30 Uhr im Hangar des Flugplatzes. Stixx hält für seine Fans am fast immer eine Überraschung bereit. Der Abend mit Stixx im Hangar des Aero- Club verspricht höchsten Rock- und Showgenuss. Auch hier ist der Eintritt wie in den Vorjahren frei.

 

Bericht vom Flugplatzfest 2015:

Nach der Zwangspause im vergangenen Jahr, stieg nun dieses Jahr endlich wieder das traditionelle Flugplatzfest am zweiten Septemberwochenende auf der Gustorfer Höhe!

Unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeisterin Ursula Kwasny erwarteten Sie in diesem Jahr wieder zahlreiche fliegerische Attraktionen – wie die Möglichkeit auf Rundflüge im Segelflugzeug, Motorflugzeug oder Gyrocopter, einem aufregenden Segelkunstflugprogramm und Modellflug-Vorführungen.

Außerdem wurde mit Getränkeständen, einer Imbissbude und einer Kuchentheke für Ihr leibliches Wohl gesorgt.
Auch Kinder kamen am Infostand oder auf der Hüpfburg auf Ihre Kosten.

Als Kultveranstaltung gilt mittlerweile das Rockkonzert der Band Stixx aus Grevenbroich am Samstag Abend ab ca. 19:30 Uhr im Hangar des Flugplatzes. Stixx hielt für seine Fans am Samstagabend eine Überraschung bereit. Joana Lange trat mit den Hot Legs Kathrin Scharfhausen und Jenny Weidner auf. Der Abend mit Stixx und den Hot Legs im Hangar des Aero Club lieferte höchsten Rock- und Showgenuss.

Der Eintritt zum Flugplatzfest sowie zum Konzert waren wie immer kostenfrei!