Reparatur E-Winde

  • 0

Reparatur E-Winde

Wer fliegen will der muss arbeiten heißt es.
Aber wer fliegen will der braucht auch eine Winde!

Leider hat unsere Elektrowinde vergangene Saison einen Schaden an der Bremse erlitten, der dringend behoben werden musste, damit die neue Saison erfolgreich starten kann!

So trafen sich nun am Dienstag den 14. März einige Mitglieder auf dem Flugplatzgelände um gemeinsam mit einem Monteur der Winden-Firma an die Arbeit zu gehen.
Vorher mussten natürlich einige Vorbereitungsarbeiten getroffen werden, wie das Frei-legen des Getriebeblocks an der Winde und das herausheben des Getriebes mittels Gabelstapler.

  

Nachdem das Getriebe nun endlich draußen war konnte die Arbeit endlich richtig los gehen. Als erstes wurde die Getriebeeinheit in der auch die Bremsen befestigt sind auf den „Rücken“ gedreht um einige Schrauben zu lösen. Dann konnte der gesamte Getriebe-Block in seine drei großen Teile zerlegt werden und die Arbeit an den Bremsen ging los.
Es wurde alles gereinigt und verschlissene Teile ersetzt (das war eine ganz schöne Sauerei). Nach einigen Stunden Arbeit waren die kaputten Teile ersetzt und wir fingen an das Getriebe wieder zusammen zu bauen.
Als auch das geschafft war, war die Motivation so groß, dass wir das Getriebe direkt wieder in unsere Winde einbauen wollten. Also den Gabelstapler bestellt und zack das Getriebe rein in die Winde. Damit war es aber leider nicht getan. Der Motor musste verschoben werden um ihn mit der Klauen-Kupplung des Getriebes zu verbinden.
Als das geschafft war wurde noch ein Probelauf gestartet, den unsere Winde ohne Beanstandung absolvierte und somit war um 22 Uhr endlich Feierabend.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben! Großes Lob an Richy, Helmut, Stefan, Horst, Susanne, Siggi, den Monteur der Winden-Firma und Herrn Bremer der uns mit dem Gabelstapler unter die Arme gegriffen hat.
Ihr alle habt dem Gesamtverein ermöglicht am Wochenende mit der E-Winde in die neue Saison zu starten!

 

Ben Reinartz, 23.3.2017